Renault Modelle - aktuelle News und Trends

Infoseite starten

Statistik

1 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

1.237 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Renault Modelle - aktuelle News und Trends

Alles über die beliebten Renault Modelle wie den Twingo, über die Ausstellungen und News aus dem Renault Konzern. Lernen Sie diese beliebte Automarke kennen.

Elektro Autos von Renault: Auslieferung seit 2012

RENAULT: E-CAR FÜR NUR 20.600 EURO

Renault rührt ordentlich die Werbetrommel für sein neues Modell Zoe. Der Kleinwagen sieht aus wie ein herkömmliches Auto. Doch es verstecken sich hier neben einem Elektromotor noch einige vielversprechende Technologien. Die Ladetechnologie bietet flexible Ladeoptionen und eine Reichweite von 210 km. Doch ein großes Manko hat Zoe: Ihre Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h.

Mit dem Slogan „100% elektrisch, 100% intelligent, 100& Fahrvergnügen“ wirbt Renault für seine neuen Z.E.-Modelle. Eine Testfahrt war unserer Redaktion noch nicht möglich, ein Urteil über Renaults Versprechungen können wir uns nicht erlauben, doch eines können wir sicher sagen: Ein Elektroauto für 20.600 Euro, das ist verdammt günstig. Dementsprechend groß sind Renaults Erwartungen: Schon jetzt kann man sich für den Kauf den Renault Zoe registrieren. Die Auslieferung des Wagens soll in Deutschland Ende 2012 beginnen.

Batterie-Miete

Neben dem Grundpreis muss man sich bei diesem Kleinwagen auf neue Kosten einstellen. Auf den Kunden kommt ein monatlicher Beitrag für die Miete der Lithium-Ionen-Batterie zu. Der Mietpreis von 79 Euro gilt für eine dreijährige Miete des Energiespeichers und eine Fahrleistung von 12.500 Kilometern pro Jahr.

Was in die Batteriemiete reingesteckt werden muss, kann man durch den geringen Verbrauch des Renaults Zoe wieder herausholen. Der Kleinwagen hat mit einem Batterie-Energieinhalt von 22kWh eine Reichweite von 210 km. Über den Stand der Reichweite und die nächste Ladestation wird der Fahrer durch ein intelligentes Navigationssystem informiert.

Mehrere Ladeoptionen

Die Standardladung benötigt zwischen sechs und neun Stunden für die vollständige Aufladung, die an der eignen Haushaltsteckdose möglich ist. Hat man es eilig, so ermöglicht die Ladetechnologie des Kleinwagens eine Schnellladung auf 80% in nur 30 Minuten. Schon 10 Minuten Ladung reichen für 50 Kilometer Reichweite.

Design

Das Design des neuen E-Cars unterscheidet sich kaum von einem herkömmlichen Auto. Obwohl das Auto ohne Verbrennungsmotor viel mehr Platz bietet, ist die Motorhaube gewohnt lang. Renaults Designer Axel Breun, wollte die Autofahrer nicht mit einem ausgefallenen Design abschrecken. Wer sich schon traut ein Elektroauto zu kaufen, der soll sich nicht noch an ein ganz anderes Auto-Design trauen müssen. Breun will kein Risiko eingehen – schade eigentlich, wir freuen uns nämlich schon auf neue Design-Möglichkeiten, die Elektroautos bieten.

Leistung: 88 PS

Höchstgeschwindigkeit: 135km/h

Reichweite: 210 km

Antrieb: Fremderregter Drehstrom-Synchron-Elektromotor

Eine Mischung aus Auto und Roller: RENAULT TWIZY GEHT IN SERIE

Auto oder Roller, das ist hier die Frage. Oder auch nicht? Denn der Twizy ist tatsächlich eine Mischung aus beidem. Sicher ist: der Twizy kommt - und zwar ziemlich genau in einem Jahr. Vorbestellungen sind bereits möglich. Den Elektro-Winzling soll es dann in zwei Varianten geben.

Der Twizy Urban bringt es auf umgerechnet 20 PS mit und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h. Das zweite Modell, der Twizy 45, ist mehr Roller als Auto und darf deswegen schon mit dem Führerschein Klasse S gefahren werden. Dann dürfen auch 16-Jährige ans Steuer. Allerdings ist das Gefährt dann nur mit 10 PS ausgestattet und erreicht damit jugendfreie 45km/h. Der Twizy 45 ist ähnlich wie der BMW C1 Roller nur mit einem Dach ausgestattet. Allerdings hat das Modell von Renault vier Räder.

Mitfahren können zwei Personen. Der Mitfahrer nimmt Platz wie in einer Rikscha - nämlich hinten, behütet unterm Dach. In Sachen Sicherheit kann das mutige Modell punkten. Der Twizy ist ausgestattet mit Fahrerairbag, 4-Punkt-Sicherheitsgurt vorne, 3-Punkt-Sicherheitsgurt hinten und 4 gekoppelten Scheibenbremsen. Kostenpunkt des Twizy Urbans: ab 5.874 Euro.  

Renault baut Kangoo Maxi Z.E. für Papst um: PAPST FÄHRT ELEKTROAUTO

Renault schleimt sich beim Himmelsvater ein. Mit einem umweltschonenden Auto für den Papst erhofft sich der Autohersteller wohl eine Gratiskarte fürs Paradies. Ein elektrisches Auto hat Papst Benedikt von Renault bekommen und zwar mit allem drum und dran: Papstwappen, Trittstufen und viel Platz für saufende Nonnen.

Papst Benedikt XVI. saust ab sofort mit einem elektrisch betriebenen „Papamobil“ durch die Welt. Der Autohersteller Renault hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Karosseriespezialisten Gruau zwei elektrisch betriebene Kangoo Maxi Z.E. an die Anforderungen der rechten Hand Gottes angepasst.

Das umweltschonende Elektroauto trägt die Farbe der Unschuld, geht mit seiner weißen Farbe auf den Straßen allerdings unter. Damit man auf der Autobahn auch weiß, wann man den Stinkefinger lieber unten lässt, ist das Auto des Kirchenoberhauptes gut erkennbar: Die Türen enthalten das obligatorische Papstwappen.

„Mit der Spende an seine Heiligkeit unterstreicht Renault erneut seinen Einsatz für nachhaltige Entwicklung und respektvollen Umgang mit der Natur“, sagte Carlos Ghosn, Präsident der Renault Gruppe bei der Übergabe der Fahrzeuge in der päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo.

Renault schleimt sich also bei Gott ein und zwar so richtig: Das Auto bietet nämlich enorm viel Platz. Mit einer Gesamtlänge von 4,6 Metern und einer Breite von 1,8 Metern kann der Papst geistliche Partys in seinem Flitzer feiern. Die Nonnen können durch das weit geöffnete Schiebedach ihren Mojito schlürfen und zu den Klängen von Dr. Albans „Sing Hallelujah“ ihre Hüften wackeln lassen. Und wenn am Ende alle Partygäste ihren Körper nicht mehr richtig kontrollieren können, dann erleichtern elektrisch ausfahrbare Trittstufen den Ausstieg. Das Wort „Elektro-Party“ bekommt hier also einen ganz neuen Charakter.

Der neue Renault Twingo: TRENDIG UND PRAKTISCH

Der neue Renault Twingo könnte was für jeden Geschmack sein - denn er überzeugt durch variables und individuelles Design. Ob pink, sporltich oder komfortabel - beim neuen Renault Twingo ist fast alles möglich. Ein Knopfdruck und man kann sich nachts sogar die Sterne anschauen....

Zugegebenermaßen: über Geschmack lässt sich streiten und über den Renault Twingo wurde schon immer gestritten. Allerdings müssen wir zugeben, dass der neue Twingo durchaus seien Vorzüge hat – nicht nur als Frauenauto.

Noch selbstbewusster, noch dynamischer und noch faszinierender ist der neue Renault Twingo. Er überzeugt mit ,,expressivem‘‘ und ,,fesselndem‘‘ Frontdesign und natürlich durch seinen erfrischenden Charakter. Er passt sich seinem Besitzer perfekt an, ob eher feminin oder sportlich, mit seinen Individualisierungsmöglichkeiten lässt er das Vorgängermodell im wahrsten Sinne des Wortes ,,alt‘‘ aussehen.

Zudem ist der Neue von Renault äußerst praktisch, indem er umfangreichen Stauraum, wie zum Beispiel das große Ablagefach in der Tür sowie das geräumige Handschuhfach bietet. In den Ausstattungsserien Liberty und Dynamique können die Einzelsitze hinten problemlos um ca. 20 cm verschoben werden. Die Sitze lassen sich außerdem auch umklappen. Dadurch vergrößert sich der Stauraum auf bis zu 959 Liter, da sind selbst Transporte von sperrigen Objekten kein Problem mehr.

Eine weitere praktische Funktion ist die Bedienung des Radios durch einen Bedienungssatelliten am Lenkrad. Dadurch lassen sich auch die Einstellungen des Tempopilots ändern.

Durch eine Überarbeitung des Benzinmotors wurde der neue Twingo noch sparsamer und umweltfreundlicher gemacht. Nun spart er am Kraftstoffverbrauch, so dass er nur noch bei 4,5 Litern pro 100 km liegt. Dem entsprechend verringern sich auch die CO2-Emissionen auf nur noch 105 Gramm pro km. Diese Verbesserungen wurden erwirkt durch eine variable Nockenwellenstererung, durch ein verbessertes Thermomanagement, um den Kraftstoff effizienter zu verbrennen, und eine längere Getriebeübersetzung. Den Twingo gibt es jedoch auch mit Dieselmotor, der besonders sparsam und umweltfreundlich ist.

Zurzeit ist der neue Twingo in neun verschiedenen Farben erhältlich und überzeugt zudem mit einer umfassenden Auswahl an Innenraumdesign. Damit passt sich jedes Fahrzeug genau den Bedürfnissen seines Fahrers an.

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017